Kontakt

Oralchirurgie

Bei allen chirurgischen Behandlungen, dazu gehört auch das Einsetzen von Implantaten, sorgen wir durch Fachkompetenz, ein behutsames Vorgehen und mithilfe moderner OP-Technik dafür, dass ein Eingriff für Sie unkompliziert, schonend und möglichst schmerzarm verläuft. Zum Beispiel setzen wir bei Behandlungen im Bereich des Kieferknochens minimalinvasive Ultraschall-Chirurgie ein.

Zudem bieten wir Ihnen besondere Services. Sie erhalten zum Beispiel bei einer Behandlung vor dem Wochenende eine Extra-Telefonnummer, unter der Sie uns für Fragen oder eventuelle Probleme direkt erreichen können.

  • Zahn- und Weisheitszahnentfernung: Bei Zahnentfernungen wenden wir moderne und schonende Verfahren an, mit denen Beschwerden oftmals von vornherein verringert bzw. vermieden werden. Bei Weisheitszähnen ist eine Entfernung unerlässlich, wenn diese Zähne infolge von Platzmangel zu verschiedenen Komplikationen führen oder diese schon abzusehen sind.
  • Freilegung verlagerter Zähne: Zähne, die komplett im Kieferknochen verbleiben oder schräg herauswachsen, müssen nicht unbedingt entfernt werden. In einigen Fällen schafft eine Freilegung mit anschließender kieferorthopädischer Behandlung Abhilfe.
  • Wurzelspitzen­resektion: In manchen Fällen heilen Entzündungen des „Zahnnervs“ trotz sorgfältiger Wurzelkanalbehandlung(en) nicht aus. Mit einer Wurzelspitzenresektion kann der Zahn dennoch oftmals erhalten bleiben. Wir kürzen die Zahnwurzel um wenige Millimeter und entfernen entzündetes Knochengewebe in der Umgebung der Wurzelspitze.
  • Lippen- / Zungenbändchenkorrektur: Eine Korrektur von zu tief oder zu straff ansetzenden Lippen- oder Zungenbändchen kann aus mehreren Gründen empfehlenswert oder angezeigt sein.
  • Zahnfleisch­transplantation: Bei freiliegenden schmerzempfindlichen Zahnhälsen und/oder sehr lang wirkenden Zähnen kann oft eine Transplantation von Zahnfleisch / Rezessionsdeckung Abhilfe schaffen.

Unter unseren Downloads finden Sie Verhaltenstipps für chirurgische Eingriffe.